Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Teaser:

Mitfahrbörse

Hier können Sie Mitfahrgelegenheiten zum IdF anbieten oder suchen …

mehr

Restplatzbörse

Hier finden Sie Informationen über Restplätze in kurzfristig beginnenden Veranstaltungen

mehr

[ Nach oben ]

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ]
Ansicht des neuen Lehrsaalgebäudes C

Neues Lehrsaalgebäude C

Einweihung

 

Neues Lehrsaalgebäude C am Institut der Feuerwehr NRW eingeweiht

 

Großer Bahnhof am Institut der Feuerwehr NRW: Mit einem feierlichen Festakt wurde am 07.12.2016 das neue Lehrsaalgebäude C eingeweiht. Die symbolische Schlüsselübergabe erfolgte durch den Minister für Inneres und Kommunales Ralf Jäger, Herrn Bondzio vom Architekturbüro -behet bondzio lin- sowie Herrn Markus Vieth, Leiter des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW der Niederlassung Münster, an Herrn Berthold Penkert, Direktor des Institutes der Feuerwehr NRW.

 

Mehr als 250 Gäste aus Politik und Verwaltung sowie von Vertreterinnen und Vertretern der großen Familie der Organisationen und Behörden mit Sicherheitsaufgaben wohnten der Veranstaltung bei. Das knapp 13 Million Euro teure Gebäude ermöglicht es erstmals in der Geschichte des Landes NRW, Krisenstäbe und Einsatzleitungen einer Gebietskörperschaft, auch unter Nutzung ihrer eigenen IT-Infrastruktur, anhand von komplexen und mehrdimensionalen Lagen, realitätsnah aus- und fortzubilden. Gerade das gemeinsame Training von Angehörigen der Verwaltung, der Feuerwehr, der privaten Hilfsorganisationen, des Technischen Hilfswerks, der Polizei sowie der Bundeswehr wird die Gefahrenabwehr in Nordrhein-Westfalen nachhaltig stärken. Durch die Multifunktionalität der Räumlichkeiten ist es darüber hinaus möglich, Tagungen und Seminare auch mit internationalem Bezug mit einer Größenordnung von bis zu 300 Teilnehmenden abzuhalten.

 

 

Herr Minister Ralf Jäger nutze den feierlichen Rahmen und übergab sechs neuartige Hochleistungswasserfördersysteme im Wert von insgesamt rund 4,6 Millionen Euro an die jeweiligen Standorte. Stationiert werden die Wechselladerfahrzeuge samt Abrollbehälter in Olpe, Paderborn, Emmerich, Euskirchen und Emsdetten.

 

 

 

Ein weiteres Fahrzeug verbleibt am Institut der Feuerwehr NRW und dient dort der Ausbildung sowie als taktische Reserve. Die Fahrzeuge entstammen einem über 120 Mio. EUR schweren Investitionsprogramm des Landes NRW für den Brand- und Katastrophenschutz. Das Programm ist auf die nächsten sieben Jahre ausgelegt.

 

 

 

 

Sichtlich gerührt nahm zudem der Leitende Branddirektor Benno Fritzen der Feuerwehr Münster von Minister Ralf Jäger und dem Inspekteur der Feuerwehr NRW Helmut Probst das Brand- und Katastrophenschutz-Verdienst-Ehrenzeichen in Gold entgegen.

 

 

 

 

 

 

Das Institut der Feuerwehr blickt auf eine tolle Einweihungsfeier zurück und freut sich auf eine spannende Zeit, voll von neuen Ausbildungsformaten, Veranstaltungen und Tagungen.

 

[ Nach oben ]