Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Termine ]

Lehrgangsbeschreibung

B VI - Führungslehrgang I für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des feuerwehrtechnischen Dienstes

Lehrgangsdauer: (Tage)

ca. 40



Teilnehmer

Brandreferendare im Vorbereitungsdienst der Laufbahn des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des feuerwehrtechnischen Dienstes.



Teilnahme-Voraussetzung

Die Teilnahmevoraussetzungen sind geregelt in der Verordnung über die Laufbahnen der Beamten des feuerwehrtechnischen Dienstes im Lande Nordrhein-Westfalen (LVOFeu) und der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des feuerwehrtechnischen Dienstes im Land Nordrhein-Westfalen (VAP2.2-Feu).



Lehrgangs- oder Seminarziel

Der Beamte soll befähigt werden, die Aufgaben eines Gruppen- und Zugführers für alle Einsatzbereiche wahrzunehmen.

Inhalte:
 

  • Rechtsgrundlagen und Organisation im Einsatz
  • Menschenführung im Einsatz
  • Einsatztaktik (Brandeinsatz, technische Hilfeleistung, ABC-Einsatz, Massenanfall von Verletzten)
  • medizinische und dienstliche Aspekte der Gesundheitsvorsorge
  • Zusammenarbeit im Einsatz
  • Technik


Buchung

Zuweisung durch Aufsichtsbehörde (kurzfristig über Restplatzbörse)

Teilnehmeranzahl: nach Meldung

Mitzubringende Literatur und Ausrüstungsgegenstände

  • Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHGK)
  • FwDV 1: Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz; Stand: 2006
  • FwDV 3: Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz; Stand Februar 2008
  • FwDV 7: Atemschutz; Ausgabe 2004
  • FwDV 10: Die tragbaren Leitern; Ausgabe 1996
  • FwDV 500: Einheiten im ABC-Einsatz; Stand Januar 2012
  • PDV/DV 810.3: Sprechfunkdienst; Ausgabe 1983
  • DGUV Vorschrift 49: Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren; aktualisierte Ausgabe 2005
  • Persönliche Schutzausrüstung (kontaminationsfrei) gem. § 12 (1) Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren (DGUV Vorschrift 49) + Gesichtsschutz (Visier).
    In der Übungshalle wird diese im Schwarz-Bereich abgelegt. Wenn vorhanden ist dünne/leichte Einsatzbekleidung ausreichend (z.B. Hupf Teil 2 und 3). Im Winter ist für einen ausreichenden Wärmeerhalt während der Einsatzübungen im Außenbereich zu sorgen.
    Bitte denken Sie an entsprechende Bekleidung, um die Lehrsäle und den Speisesaal betreten zu können.
  • Atemanschluss (Normaldruck)
  • Sportzeug für Halle und Sportplatz
[ Nach oben ]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unser Datenschutzerklärung. Akzeptieren