Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ]

Seminar für Führungskräfte 8/2018 - 05.09.2018

Mitarbeiterbeurteilungen, Mitarbeitergespräche, Umgang mit Konflikten

Als Referent ist vorgesehen:

Herr Bernd Weißhaupt, BWK Seminare

Veranstaltungsort:
Feuerwehr Goch
Höster Weg 16
47574 Goch

Grundsätzlicher Ablauf der Tagesseminare:


Zeit Thema
09.45 - 13.00 Uhr Begrüßung und Fachvorträge
13.00 - 14.00 Uhr Mittagspause
14.00 - 15.30 Uhr Fachvorträge
15.30 Uhr Aussprache und Verabschiedung

Innerhalb der Fachvorträge sind kurze Pausen vorgesehen.
Bei manchen Seminaren werden im Freien Fahrzeuge, Sonderausrüstungen oder Experimente gezeigt.

Inhalte des Seminars

Die Themen Mitarbeiterbeurteilungen, Mitarbeitergespräche sowie Umgang mit Konfliktgesprächen sind bei Berufs- wie auch bei Freiwilligen Feuerwehren aktuelle Themen, auf die Führungskräfte kaum bis gar nicht vorbereitet sind. Grade deshalb werden im Tagesseminar praxisorientierte Beispiele gegeben sowie Gesprächstechniken, auch zur rhetorischen Deeskalation, vorgestellt, analysiert und besprochen.

Inhalte:

  • Die Wirkung der Körpersprache im Gespräch (Der 1. Eindruck)

  • Zielsetzung von Mitarbeitergesprächen im Haupt- und Ehrenamt

  • Gesprächsmodelle zur Zielerreichung (Logik + Dialektik)

  • Konfliktgespräche – was ist zu tun?

  • Schlagfertigkeit im Gespräch

  • Wortschatstraining

  • Aktives Zuhören

  • Umgang und partnerorientierte Abwehr von Fragen

 

Hinweis:

Dieses Seminar stellt kein Grundlagenseminar zur Gesprächsführung dar. Daher ist es empfehlenswert, dass die Teilnehmerinnen/ Teilnehmer bereits über eine gewisse Erfahrung auf dem Gebiet der Mitarbeiter-kommunikation im Haupt- oder auch im Ehrenamt verfügen.

Das Seminar spricht insbesondere Personen mit F III, B III oder höherer Qualifikation sowie Personalsachbearbeiter von Feuerschutz-verwaltungen an.



[ Nach oben ]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unser Datenschutzerklärung. Akzeptieren