Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Teaser:

Mitfahrbörse

Hier können Sie Mitfahrgelegenheiten zum IdF anbieten oder suchen …

mehr

Restplatzbörse

Hier finden Sie Informationen über Restplätze in kurzfristig beginnenden Veranstaltungen

mehr

[ Nach oben ]

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Termine ]

Seminarbeschreibung

 

S Übung Einsatzleitung - Übung der Einsatzleitung eines Kreises/einer kreisfreien Stadt

Lehrgangsdauer: (Tage) 3

Teilnehmer

Angehörige des Führungsstabes einer Einsatzleitung eines Kreises / einer kreisfreien Stadt in der Führungsstufe D gem. FwDV 100.



Teilnahme-Voraussetzung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen bestellte Mitglieder im Führungsstab der Einsatzleitung sein und müssen ihre Ausbildung für den jeweiligen Aufgabenbereich bzw. die Funktion abgeschlossen haben.



Lehrgangs- oder Seminarziel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen durch die gemeinsame Bewältigung einer Schadenslage ihre Fertigkeiten in der Stabsarbeit festigen. Dabei steht die gemeinschaftliche Bearbeitung einer Schadenslage im Vordergrund. Ziel ist es dabei, die Handlungssicherheit bei den Entscheidungsprozessen in der Einsatzleitung zu vertiefen. Die zugehörigen Kommunikationsprozesse und -wege sollen hierbei ebenfalls gefestigt werden.



Buchung

Es werden nur vollständige Mobile Führungsunterstützungen durch die Bezirksregierung eingeladen. Eine Teilnahme von Einzelpersonen ist nicht möglich.

Hinweis:

  • Das Seminar findet in den Räumlichkeiten des IdF NRW statt.

  • Nach einer kurzen theoretischen Einführung und der individuellen Vorbereitung der Übungsräume am ersten Seminartag werden am zweiten und dritten Seminartag Stabsrahmenübungen durchgeführt.

  • Die Übungen setzen den vollständig besetzten Führungsstab sowie die dazugehörigen Fachberater und Verbindungspersonen voraus.

  • Die Stabsrahmenübungen werden inhaltlich an die jeweiligen Gegebenheiten des übenden Kreises bzw. der übenden kreisfreien Stadt angepasst werden. Um dieses sicherstellen zu können ist es zwingend notwendig, dass sich die Gebietskörperschaften nach Zuweisung des Seminares mit Dezernat K2 in Verbindung setzen.
    Kontaktmöglichkeit: uebungK2@idf.nrw.de

  • Es sollen möglichst die örtlich vorhandenen Führungsmittel des Führungsstabes genutzt werden.

  • Die Übungslage, die Nutzung der Führungsmittel usw. werden in einem Vorgespräch am IdF NRW abgestimmt.

  • Eine persönliche Anmeldung zu dem Seminar ist nicht möglich.

  • Für die Angehörige der Feuerwehr dient dieses Seminar der Erhaltung der Qualifikation nach Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 (FwDV 2) Ziffer 5.



Teilnehmeranzahl: max. 28 (einschl. vier Sonderfunktionen für die Nachweisung und in der Übungsregie).

Zusatzinformationen

Als Freizeiteinrichtung stehen eine Sporthalle mit Fitnessraum, zwei Kegelbahnen und ein Sauna-Bereich zur Verfügung. Denken Sie ggf. an Sportzeug, Saunatuch, Bademantel u.Ä.

 

Aktualisierung: Änderungen dieser Beschreibung sind teilweise notwendig und im Internet unter http://www.idf.nrw.de aktuell nachzulesen. Bitte informieren Sie sich ggf. kurz vor Ihrer Teilnahme.



[ Nach oben ]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unser Datenschutzerklärung. Akzeptieren