Lehrgangsbeschreibung

F/B V-II - Lehrgang: Einführung in die Stabsarbeit

Der Lehrgang beinhaltet einen Leistungsnachweis der Teilnehmer.



Lehrgangsdauer: (Tage)

5



Teilnehmer

Verbandsführer (F/B V-I), die für eine Führungsfunktion in einem Führungsstab (Sachgebietsleiter bzw. Leiter eines solchen Stabes) vorgesehen sind.



Teilnahme-Voraussetzung

Ausbildung zum Verbandsführer F/B V- I



Lehrgangs- oder Seminarziel

Die erfolgreiche Teilnahme befähigt zur selbstständigen Führung eines Sachgebietes in einer stabsmäßig arbeitenden Einsatzleitung.

 

Dieser Lehrgang entspricht dem Lehrgang"Einführung in die Stabsarbeit" nach Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 (FwDV 2) Ziffer4.4



Buchung

Zuweisung durch Aufsichtsbehörde (kurzfristig über Restplatzbörse)

Hinweis:

Für eine Beförderung zum Gemeinde- oder Stadtbrandinspektor gem. Anlage 1, Punkt 11 der Verordnung über die Laufbahn der ehrenamtlichen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr in NRW oder zum Leiter der Feuerwehr oder zum stellvertretenden Leiter der Feuerwehr nach § 14 Abs. 1 dieser Verordnung ist die erfolgreiche Teilnahme am F/B V-II erforderlich.

 

 

Dieser Lehrgang entspricht dem Lehrgang "Verbandsführer" gemäß der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 (FwDV 2) Ziffer 4.3. Für eine Beförderung zur Brandoberinspektorin bzw. zum Brandoberinspektor gem. Anlage 1, Punkt 10 der Verordnung über das Ehrenamt in den Freiwilligen Feuerwehren im Land Nordrhein-Westfalen - VOFF NRW ist die erfolgreiche Teilnahme am F/B V-I erforderlich.

Die erfolgreiche Teilnahme am F/B V-I ist Voraussetzung für die Teilnahme am F/B V-II.

 

Für den Lehrgang F/B-V-I werden aktuelle Kenntnisse auf Zugführerniveau in den Themenbereichen Führung, Taktik, Fahrzeug- und Gerätetechnik, Kommunikationstechnik, Kartenkunde und taktische Zeichen benötigt. Daher werden den Teilnehmenden folgende Seminare bzw. Vorbereitungsmöglichkeiten empfohlen:

 

  • Teilnahme am Tagesseminar S Digitalfunk Basis
  • eine Hospitation in der örtlichen Leitstelle
  • Kenntnisse der Strukturen und Konzepte im eigenen Zuständigkeitsbereich zur:
  1. Alarm- und Ausrückeordnung,
  2. MANV-Konzepte der Gebietskörperschaft, Bestellung von Organisatorischen Leiterinnen und Leitern Rettungsdienst (OrgL) und Leitenden Notärztinnen und Notärzten (LNA),
  3. örtliche Regelungen zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  4. Zusammenarbeit mit der Verwaltung / dem Krisenstab,
  5. Zusammenwirken mit der Polizei

    

Als Hilfestellung zur Erarbeitung der oben genannten Themen im Selbststudium vor Lehrgangsbeginn wird die Bearbeitung der Vorab-Lernunterlage LU B3-210 "Vom Zugführer zum Verbandsführer" auf der Onlineplattform Feuerwehr-Lernkompass im Bereich Kursbereich IdF NRW à F/B V-I empfohlen. Auf dem Feuerwehr-Lernkompass sind zudem viele weitere Informationen und Inhalte zur Wiederholung und Vorbereitung zusammengestellt.

 

 

Der Lehrgang beinhaltet ein Prüfung. Die aktuelle Prüfungsrichtlinie finden Sie unter:

https://membox.nrw.de/index.php/s/uRYVdRaY6QRwlcu      (Passwort: PRUEFUNG)



Teilnehmeranzahl: 24

Mitzubringende Literatur und Ausrüstungsgegenstände

  • FwDV 100: Führung und Leitung im Einsatz - Führungssystem; Ausgabe März 1999
  • Da die verwendeten Lernunterlagen und EVA-Aufgabenstellungen auch online vorliegen, ist für den Teilnehmer die Mitnahme eines Tablets oder Laptops empfehlenswert, jedoch nicht notwendig