Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Teaser:

Mitfahrbörse

Hier können Sie Mitfahrgelegenheiten zum IdF anbieten oder suchen …

mehr

Restplatzbörse

Hier finden Sie Informationen über Restplätze in kurzfristig beginnenden Veranstaltungen

mehr

[ Nach oben ]

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Termine ]

Seminarbeschreibung

 

S Realbrandausbilder - Seminar (Ausbilderschulung): Realbrandausbildung

Lehrgangsdauer: (Tage)

Modul 1 – theoretische Grundlagen : 5 Tage



Teilnehmer

Ausbilder mit nachstehend genannten Voraussetzungen, die für die Ausbildung von Feuerwehrangehörigen in Realbrandausbildungsanlagen verantwortlich sind.
 



Teilnahme-Voraussetzung

  • Ausbildung zum Gruppenführer
  • Mindestens einwöchige Ausbildung in Methodik/Didaktik wie z.B.: 
    • Lehrgang F Ausbilder 
    • Lehrgang B III 
    • Lehrgang B mD (F) 
    • Lehrgänge F/B Kreisausbilder (bis 1998) 
    • Ausbildung zum Lehr-Rettungsassistenten
    • Ausbildung zum Praxisanleiter Rettungsdienst 
    • Ausbildung zum Ausbilder in der beruflichen Ausbildung (z.B. Handwerksmeister) 
    • Ausbildung zum Ausbilder in der öffentlichen Verwaltung, der Bundeswehr o.Ä. 
    • Ausbildung zum Lehrer an öffentlichen Schulen 
    • Ausbildereignungsprüfung nach AEVO (IHK, o. ä.)
  • Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger
  • Aktuelle Atemschutztauglichkeit (vorgeschriebene Belastungsübungen und gesundheitliche Eignung nach G 26.3)
  • Aktuelle Erste-Hilfe-Ausbildung (oder höherwertige Ausbildung/Fortbildung), nicht älter als 12 Monate
  • bis zum Seminarbeginn müssen mindestens vier Übungsgänge (als Teilnehmer oder Ausbilder) in Realbrandsimulationsanlagen durchlaufen worden sein. Hierbei ist mindestens je ein Übungsgang in einer gasbefeuerten und in einer feststoffbefeuerten Anlage nachzuweisen 


Lehrgangs- oder Seminarziel

Der Teilnehmer soll Kenntnisse und Fertigkeiten erlangen, die ihn zur Planung, Durchführung und Leitung einer Realbrandausbildung auf Standortebene befähigen. Hierbei werden der aktuelle Stand der Technik unter Berücksichtigung der Belange des Arbeitsschutzes, der relevanten Feuerwehrdienstvorschriften und der Unfallverhütung vermittelt.



Buchung

Zuweisung durch Aufsichtsbehörde (kurzfristig über Restplatzbörse)

Hinweis:

Das Seminar gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

 

Der theoretische Teil (Modul 1) findet am Institut der Feuerwehr NRW statt. Hier werden theoretische und praktische Grundlagen zur Durchführung einer standortspezifischen Realbrandausbildung vermittelt.

 

Die Inhalte des zweitägigen Seminars Beurteilung von Brandverläufen im Einsatz (S Brandverläufe) sind Bestandteil dieses Seminars.

 

Der praktische Teil muss in Anschluss an das Modul 1 eigenverantwortlich und selbstständig durch den einzelnen Lehrgangsteilnehmer und die entsendende Dienststelle organisiert werden. Hierbei hat der Teilnehmer je ein Lehrtraining in einer Rauchgasdurchzündungsanlage (offenes und geschlossenes System) einer Wärmegewöhnungsanlage und einer Brandsimulationsanlage zu absolvieren.



Teilnehmeranzahl: 16

Mitzubringende Literatur und Ausrüstungsgegenstände

  • Persönliche Schutzausrüstung (kontaminationsfrei) gem. § 12 (1) Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren (DGUV Vorschrift 49) + Gesichtsschutz (Visier).
    In der Übungshalle werden die Einsatzbekleidungen z.B. Überhose/ -jacke im Schwarz-Bereich abgelegt. Bitte denken Sie an entsprechende Bekleidung, um die Lehrsäle und den Speisesaal betreten zu können.
[ Nach oben ]