Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Teaser:

Mitfahrbörse

Hier können Sie Mitfahrgelegenheiten zum IdF anbieten oder suchen …

mehr

Restplatzbörse

Hier finden Sie Informationen über Restplätze in kurzfristig beginnenden Veranstaltungen

mehr

[ Nach oben ]

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Termine ]

Seminarbeschreibung

 

S AbstuSi - Seminar (Ausbilderschulung): Absturzsicherung

Lehrgangsdauer: (Tage)

5



Teilnehmer

  • Ausbilder mit nachstehend genannten Voraussetzungen, die für die Ausbildung von Feuerwehrangehörigen im Rahmen der Grundtätigkeiten "Sichern in absturzgefährdeten Bereichen" und "Retten und Selbstretten“ eingesetzt werden sollen.


Teilnahme-Voraussetzung

  • Ausbildung zum Gruppenführer
  • Mindestens 24-stündige Ausbildung in der Absturzsicherung nach Feuerwehrdienstvorschrift 1 (FwDV 1) Kapitel 16, 17 und 18
  • aktuelle G 26.3- Tauglichkeit
  • Physische und psychische Befähigung Übungen in Höhen durzuführen
  • Mindestens einwöchige Ausbildung in Methodik/Didaktik wie z.B.: 
    • Lehrgang F Ausbilder 
    • Lehrgang B III 
    • Lehrgang B mD (F) 
    • Lehrgänge F/B Kreisausbilder (bis 1998) 
    • Ausbildung zum Lehr-Rettungsassistenten 
    • Ausbildung zum Ausbilder in der beruflichen Ausbildung (z.B. Handwerksmeister) 
    • Ausbildung zum Ausbilder in der öffentlichen Verwaltung, der Bundeswehr o.Ä. 
    • Ausbildung zum Lehrer an öffentlichen Schulen 
    • Ausbildereignungsprüfung nach AEVO (IHK, oder ä.)

 

Die Teilnahmevoraussetzungen werden am IdF NRW aus sicherheitsrelevanten Gründen bei allen Teilnehmern geprüft. Dazu haben alle Teilnehmer die Nachweise über die Erfüllung der Teilnahmevoraussetzungen mitzubringen.

Zusätzlich ist die Erfüllung der Teilnahmevoraussetzungen von jedem Teilnehmer zu bestätigen. Hierfür steht zu Beginn des Seminars ein Formular zur Verfügung.

Werden Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllt oder nicht nachgewiesen, wird der Teilnehmer vom Seminar ausgeschlossen.



Lehrgangs- oder Seminarziel

Die Teilnahme befähigt, die theoretische und praktische Ausbildung in den Grundtätigkeiten “Sichern in absturzgefährdeten Bereichen“ und “Retten und Selbstretten” im Rahmen der Feuerwehr-Dienstvorschriften und Unfallverhütungsvorschriften selbstständig zu planen und durchzuführen.



Buchung

Zuweisung durch Aufsichtsbehörde (kurzfristig über Restplatzbörse)

Hinweis:

In diesem Seminar werden keine Grundtätigkeiten der Absturzsicherung gelehrt.

Laut überarbeiteter FwDV 2 ist Ausbildung in der Feuerwehr eine Führungsaufgabe. Daher ist Voraussetzung zur Teilnahme an den Seminaren "Ausbilderschulung" die Ausbildung zum Gruppenführer. Während der Ausbilderschulung werden praktische Übungen auch in Höhen durchgeführt. In diesem Seminar werden keine Elemente der speziellen Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT / "Höhenrettung") vermittelt. Zum erfolgreichen Abschluss des Seminars ist eine sichere Beherrschung der, in der Absturzsicherung verwendeten, Knoten erforderlich.

Dieses Seminar dient der Erhaltung der Qualifikation nach FwDV 2 Ziffer 5.



Teilnehmeranzahl: 16

Mitzubringende Literatur und Ausrüstungsgegenstände

  • FwDV 1: Grundtätigkeiten Lösch- und Hilfeleistungseinsatz; Stand: 2006
  • Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren (DGUV Vorschrift 49; vormals GUV V C53); aktualisierte Ausgabe 2005
  • Prüfgrundsätze für Ausrüstung und Geräte der Feuerwehr DGUV Grundsatz 305-002 (bisher BGG/GUV-G 9102), September 2013
  • Persönliche Schutzausrüstung (kontaminationsfrei) gem. § 12 (1) Unfallverhütungsvorschrift Feuerwehren (DGUV Vorschrift 49) + Feuerwehr-Haltegurt + Gesichtsschutz (Visier).In der Übungshalle werden die Einsatzbekleidungen z.B. Überhose/ -jacke im Schwarz-Bereich abgelegt. Bitte denken Sie an entsprechende Bekleidung, um die Lehrsäle und den Speisesaal betreten zu können.
  • 1 Paar saubere Schutzhandschuhe,
    empfohlen werden für die Absturzsicherung geeignete Schutzhandschuhe nach DIN EN 388 der Leistungsstufe 1
[ Nach oben ]