Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Teaser:

Mitfahrbörse

Hier können Sie Mitfahrgelegenheiten zum IdF anbieten oder suchen …

mehr

Restplatzbörse

Hier finden Sie Informationen über Restplätze in kurzfristig beginnenden Veranstaltungen

mehr

[ Nach oben ]

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Termine ]

Seminarbeschreibung

 

S Stab MoFüst C - Seminar für Stabsmitglieder der Mobilen Führungsunterstützung

Lehrgangsdauer: (Tage) 4

Teilnehmer

Führungskräfte, die in die Mobile Führungsunterstützung durch die zuständige Bezirksregierung berufen worden sind und die Seminare »S Stab MoFüst A« und »S Stab MoFüst B« absolviert haben.



Teilnahme-Voraussetzung

Allgemein:

  • Teilnahme an den Seminaren »S Stab MoFüst A« und »S Stab MoFüst B«

 

Für die Feuerwehr: 

  • Teilnahme an dem Lehrgang „Einführung in die Stabsarbeit“ (F/B V II) oder dem Modul „Einführung in die Stabsarbeit“ der Laufbahnausbildung des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des feuerwehrtechnischen Dienstes im Lande Nordrhein-Westfalen.

 

Für die Hilfsorganisationen: 

  • Teilnahme am Seminar „Grundlagen der Stabsarbeit und Verbandsführer“ oder vergleichbar an einer Ausbildungseinrichtung der anerkannten Hilfsorganisationen nach § 18 BHKG NRW.

 

Für die Ärztinnen und Ärzte: 

  • Fortbildung zum Leitenden Notarzt.

 

Für das THW: 

  • Ausbildungslehrgang THW-Fachberater.


Lehrgangs- oder Seminarziel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen neben dem allgemeinen Handlungstraining in der Stabsarbeit die Durchführungen von Ablösungen üben

Buchung

Zuweisung durch Aufsichtsbehörde (kurzfristig über Restplatzbörse)

Hinweis:

  • Das Seminar findet in den Räumlichkeiten des IdF NRW statt.
  • Zur Durchführung dieses Seminares sind zwei vollständig besetzte Mobile Führungsunterstützungen erforderlich.
  • Nach einer kurzen theoretischen Einführung und der individuellen Vorbereitung der Übungsräume am ersten Seminartag werden an den übrigen Seminartagen Stabsrahmenübungen durchgeführt.
  • Es sollen möglichst die vorhandenen Führungsmittel einer MoFüst genutzt werden.
  • Es werden nur vollständige Mobile Führungsunterstützungen durch die Bezirksregierungen eingeladen. Eine Teilnahme von Einzelpersonen ist nicht möglich.
  • Für die Angehörige der Feuerwehr dient dieses Seminar der Erhaltung der Qualifikation nach Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 (FwDV 2) Ziffer 5.


Teilnehmeranzahl: 40

[ Nach oben ]