Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Teaser:

Imagefilm

Hier finden Sie den Imagefilm des IDF NRW

mehr

Mitfahrbörse

Hier können Sie Mitfahrgelegenheiten zum IdF anbieten oder suchen …

mehr

Downloads

Brandschutz, Hinweise, Rechtsvorschriften und viele weitere Downloads...

mehr

[ Nach oben ]

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ]

RSS-FeedAktuelles 2019


11.01.2019

Neues Stellenangebot Online

mehr


11.01.2019

Fitness in der Feuerwehr

 

Körperliche Fitness spielt bei der Feuerwehr eine große Rolle. Daher bietet das Ministerium des Innern NRW gemeinsam mit der Deutschen Sporthochschule Köln ab sofort Schulungen zur Steigerung der individuellen Fitness an. – Ein Angebot für alle Freiwilligen Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen.

Im Projekt FeuerwEhrensache wurde die Potenzialanalyse entwickelt, um mit einfachen Mitteln die körperliche Leistungsfähigkeit abfragen zu können. Auf diese Weise wird eine Inklusion aller Mitglieder für die feuerwehrspezifischen Aufgaben gefördert und Überforderungssituationen sowie Verletzungsrisiken im Einsatz können reduziert werden. In Kombination mit dem Trainingshandbuch können aus den Ergebnissen der Potenzialanalyse Trainingsprogramme abgeleitet werden, die alters- und leistungsgerecht sind.

In Tagesschulungen werden theoretische und praktische Inhalte zur Gestaltung eines gesundheitlich orientierten Trainings sowie zur Vorbereitung auf Belastungen im Feuerwehralltag der Freiwilligen Feuerwehr vermittelt.

Eine Buchung ist ab sofort über die Online-Anmeldung des IdF NRW möglich.

 

Seminarbeschreibung

Online-Anmeldung


10.01.2019

Besuch des Ministers des Innern NRW am IdF NRW

 

Am gestrigen Tag besuchte der Minister des Innern NRW, Herbert Reul das IdF NRW, um sich einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten der Aus- und Fortbildung am IdF NRW zu verschaffen. Hierbei konnte der Minister an verschiedenen Stationen - beim virtuellen Planspiel mit der Software XVR, in der Krisenstabsausbildung im Lehrsaalgebäude C sowie bei der praktischen Ausbildung in der Außenstelle - Einblicke in unsere umfangreichen Aufgaben gewinnen.



Zum Abschluss seines Besuches beobachtete der Minister die praktische Übung eines Lehrganges bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus mit realisischer Unfalldarstellung und unterstützenden Rettungsdiensteinheiten in der Übungshalle des IdF NRW und bedankte sich anschließend bei allen Einsatzkräften und Mitwirkenden für ihr hohes Engagement.

 


01.01.2019
ältere Einträge finden Sie hier

[ Nach oben ]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unser Datenschutzerklärung. Akzeptieren