Institut der Feuerwehr - Nordrhein-Westfalen

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ] [ Inhalt ]
Druckkopf

Institut der Feuerwehr NRW
Wolbecker Str. 237
D - 48155 Münster
Fon: +49 (0)251 3112-0
Fax: +49 (0)251 3112-104
E-Mail: poststelle@idf.nrw.de

Teaser:

Imagefilm

Hier finden Sie den Imagefilm des IDF NRW

mehr

Mitfahrbörse

Hier können Sie Mitfahrgelegenheiten zum IdF anbieten oder suchen …

mehr

Downloads

Brandschutz, Hinweise, Rechtsvorschriften und viele weitere Downloads...

mehr

[ Nach oben ]

Inhalt:

[ Kopfnavigation ] [ Hauptnavigation ] [ Unternavigation ]

RSS-FeedAktuelles 2020

 

Aktuelle Informationen zum Umgang mit der COVID19-Epidemie sowie die Liste der aktuell abgesagten und nicht abgesagten Veranstaltungen finden Sie unter:

www.idf.nrw.de/corona


11.02.2020

Fachsymposium "Atemschutzunfall"

 

Aufgrund der hohen Nachfrage und der großen Resonanz des Fachsymposiums Anfang Februar ist es gelungen die Veranstaltung kurzfristig nochmals ins Programm aufzunehmen:

 

am 05. März 2020 von 9.45 Uhr bis 15:30 Uhr
Dezernat K4 – Technik und technischer Service

 

Atemschutzunfall mit zwei Schwerverletzten …
und dann?

Am 28.12.2017 kam es im Rahmen eines Feuerwehreinsatzes bei einem Kellerbrand zu einem Atemschutzunfall bei der Feuerwehr Neuss, bei dem zwei Kollegen lebensbedrohlich verletzt wurden. Dieser Unfall wurde durch eine Unfallkommission aufgearbeitet und der Abschlussbericht ist nun verfügbar.

Im Rahmen des Fachsymposiums sollen die Ergebnisse des Abschlussberichtes den Feuerwehren in NRW zugänglich gemacht werden. Das Unfallgeschehen wird zunächst aus der Sicht der beteiligten Einheitsführer geschildert. In einem weiteren Vortragsblock wird dargestellt wie Verantwortliche ein Unfallgeschehen gezielt aufarbeiten und analysieren können, um entsprechende Maßnahmen daraus abzuleiten. Diese Vorgehensweise wird dann von einem Mitglied der Unfallkommission am Beispiel des Neusser Unfallgeschehens exemplarisch präsentiert. Wie ein solch einschneidendes Ereignis sich auf eine Feuerwehr auswirkt und wie die Ergebnisse des Unfallberichtes die zukünftige Arbeit beeinflussen, wird abschließend wird aus der Sicht der Leitung der Feuerwehr Neuss dargestellt.

 

Die Veranstaltung ist ab dem 14.02.2020 ab 14:00 Uhr über die Online-Anmeldung des IdF NRW buchbar.

 

Fachsymposien des IdF NRW


27.01.2020

Bericht Fachsymposium "Einheitsleiter"

 

Zum Thema „Einheitsleiter – Ausbildung-Kompetenzen-Ausbildung“ tauschten sich am 21. Januar 2020 am IdF NRW mehr als 100 Feuerwehrangehörige aus. Im Rahmen eines Fachsymposiums führten vier Impulsvorträge in die Fragestellung ein. Christian Zittlau, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel, beleuchtete die gesetzlichen Grundlagen und stellte die Möglichkeiten einer Trennung von einsatztaktischen Führungsfunktionen und der Führungsfunktion „Einheitsleiter“ im allgemeinen Dienstbetrieb vor. Die Aufgaben eines Einheitsleiters bei der Feuerwehr Bielefeld präsentierte Detlev Eikelmann, Gesamtsprecher der Freiwilligen Feuerwehr Bielefeld. Auf besonderes Interesse stieß dabei das „Handbuch für den Dienstbetrieb der Freiwilligen Feuerwehr Bielefeld“, in dem die Aufgaben des Einheitsleiters beschrieben werden. Einen Blick über den Tellerrand gewährte Bastian Solke, Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes Münster. Er erläuterte die klare Trennung zwischen THW-Struktur und Einsatzstruktur sowie die Aufgaben eines Ortsbeauftragten. Den Abschluss des Vortragsteils bildete Prof. Dr. Harald Karutz von der Medical School Hamburg. Mit dem Thema „Sozialkompetenzförderung für Löschzugführer – ein neues Thema für die Ausbildung?“ knüpfte er an die Erwartungshaltung der Teilnehmer an. Denn dieses Fachsymposium lebte von der aktiven Gestaltung durch die Teilnehmer. Und auf die Frage, was macht einen guten Einheitsführer aus, antworteten viele „Sozialkompetenz“. In einer intensiven Workshop-Phase am Mittag diskutierten alle Teilnehmer die Aufgabe und Kompetenzen / Fähigkeiten eines Einheitsleiters. Auch wenn die Aufgaben und die daraus resultieren Kompetenzen sehr vielfältig sind, waren sich alle Teilnehmer bei der Abschlussdiskussion im Plenum einig: Die Qualifizierung der Einheitsleiter soll im Bereich der sozialen Kompetenzen deutlich verbessert werden. Insbesondere vor dem Hintergrund einer sinnvollen Trennung von einsatztaktischen Führungsaufgaben und Führungsaufgaben im allgemeinen inneren Dienstbetrieb wird das IdF NRW dies bei der zukünftigen Konzipierung von Seminaren berücksichtigen und damit dem Wunsch der Mitglieder der nordrhein-westfälischen Feuerwehren entsprechen.

 


27.01.2020

Unterstützung von Drohnen im Feuerwehreinsatz

 

 Das Land NRW unterstützt den Einsatz von Drohnen im Feuerwehreinsatz. Hierzu hat sich am Institut der Feuerwehr NRW eine Arbeitsgruppe „Unbemannte Luftfahrtsysteme für die Aus- und Fortbildung sowie die Einsatzunterstützung in NRW“ gebildet, die Ausbildungsveranstaltungen entwickelt und kleine Drohnen für die Ausbildung am IdF beschafft. Zusätzlich ist die Beschaffung von Drohnen zur Einsatzunterstützung in der Vorbereitung.

 Neben der Ausbildung ist ebenfalls die Planung von Workshops für einen Erfahrungsaustausch unter den drohnenführenden Einheiten in Nordrhein-Westfalen vorgesehen, um deren Vernetzung voranzutreiben.

 Sofern Interesse besteht, können sich diese Einheiten mit ihren Kontaktdaten an das IdF wenden. Hier wird eine Übersicht über diese Einheiten im Land erstellt und die Verknüpfung hergestellt. Ziel ist es, die vorhandenen Kompetenzen und Erfahrungen über Drohnen im Feuerwehreinsatz im Land zu bündeln.

 Wir bitten daher die Verantwortlichen von Einheiten, die derzeit unbemannte Luftfahrtsysteme (UAS) einsetzen oder dieses beabsichtigen, den ausgefüllten und unterschriebenen Kontaktbogen bis zum 15. Februar 2020 an eine der folgenden Adressen am IdF zu senden:

 

 per Mail an:

uas@idf.nrw.de

 

 oder

 

 per Post an:

 Institut der Feuerwehr NRW

 Herrn Benjamin Schürholt

 Wolbecker Str. 237

 48155 Münster


23.01.2020

Neuer Erlass für die Aufgaben des Technischen Kompetenzzentrums am IdF NRW

 

Der Runderlass des Ministeriums des Innern  34 - 18.09.07 „Aufgaben des Instituts der Feuerwehr NRW als technische Einrichtung zur Verbesserung des Feuerschutzes und der Hilfeleistung   gemäß § 5 Absatz 3 des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz“ vom 22. Oktober 2019 (link) lässt im Gegensatz zu der Vorgängernorm nun auch eine sogenannte Beauftragung durch Dritte zu. Im Nachgang der Einführung der Verordnung für betriebliche Feuerwehren (VObFw) vom 13. Dezember 2018 (link) können nun auch die betrieblichen Feuerwehren im Rahmen einer Überprüfung durch die Bezirksregierung ein konkretes Angebot für die Durchführung der Überprüfung von Fahrzeugen beim TK anfordern. Auch die Technische Abnahme eines Rettungsdienstfahrzeuges wird durch den neuen Erlass geregelt. 

Weitere Details zu diesem Erlass enthalten die „Ausführungshinweise zum Runderlass des Ministeriums des Innern  34 - 18.09.07 vom 22. Oktober 2019“ (link).
 


22.01.2020

Umbau ABC-ErkKW

 

Seit Januar 2020 werden die ABC-Erkundungskraftwagen (ABCErkKW) des Bundes am IdF NRW jeweils von den Administratoren der Standorte mit der Hilfe der Ausbilder des Dezernates B3 „Verbandsführer, ABC-Schutz und med. Rettung“ umgebaut.

Die Umbauten erfolgen an mehreren Terminen gleichzeitig an sechs Fahrzeugen. Mit dieser Maßnahme werden alle ABCErkKW Bund Mitte Februar mit dem Upgrade II 2019 ausgerüstet sein.

 


15.10.2020

Fachsymposium "Führungsfortbildung am eigenen Standort? Kein Problem!"

 

Der Führungsvorgang ist nicht nur eine Entscheidungshilfe im Einsatz. Mit seiner Hilfe können erlebte Einsätze reflektiert, zukünftige Einsätze vorbereitet und Einsatzübungen geplant und ausgewertet werden. Insbesondere für die Führungskräftefortbildung an den Standorten steht mit dem Führungsvorgang ein starkes Instrument bereit. Verknüpft mit der richtigen Methode hilft der Führungsvorgang bei der stetigen Verbesserung.

Die Veranstaltung ermöglicht einen Blick in den Methodenkoffer des IdF NRW:

  • Wir zeigen wie wir Gruppenarbeiten, Planspiele, Planbesprechungen oder Einsatzübungen konzipieren, durchführen und nachbesprechen.
  • Wir stellen verschiedene Methoden an unterschiedlichen Zielgruppen vor.
  • Wir geben überdies einen Einblick in die neue Methode des Computer-animierten Taktik-Trainings.

Viele unserer Methoden können auch an den Standorten zielführend eingesetzt werden. Hierfür wollen wir unsere Erfahrungen und unser Wissen teilen.

 

Die Veranstaltung ist ab dem 21.01.2020 ab 11:00 Uhr über die Online-Anmeldung des IdF NRW buchbar.

 

Fachsymposien am IdF NRW


10.01.2020

Seminarprogram S ENB 01/2020 online

 

Seminarprogramm


09.01.2020

Seminar Krisenstabsarbeit unter dem Gesichtspunkt „Soziale Medien“ im Institut der Feuerwehr

 

 

Die Ausbildung der Krisenstäbe der Kreise und kreisfreien Städte erfolgt seit 2016 am Institut der Feuerwehr NRW. Im Jahr 2020 sind insgesamt sieben Veranstaltungen zu dieser Thematik geplant.

Zum Auftakt der Seminarreihe hatten sich die Veranstalter ein ganz besonderes Format ausgedacht:

Zu Gast waren 24 Mitarbeiter der Stadt Münster, die in enger Abstimmung mit dem Institut der Feuerwehr NRW eine besondere Übung vorbereitet hatten. Thema war die Bewältigung einer Großveranstaltung mit besonderen Herausforderungen im Stadtgebiet Münster.

Insgesamt 16 Personen von Feuerwehr und Polizei arbeiteten in der Übungsleitung eng zusammen und spielten immer wieder neue Situationen ein, die von den Mitarbeitern der Stadtverwaltung bewerkstelligt werden mussten. Eine ganz besondere Herausforderung stellte in der Übungslage die Nutzung der sozialen Medien dar. Ein großes Team der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Münster war in die Übung eingebunden und ließ Erkenntnisse im Umgang mit sozialen Medien und aus der täglichen Pressearbeit in die Krisenstabsarbeit einfließen. Die Schnittstellen zwischen Krisenstab, Feuerwehr und Polizei wurden im Verlauf der Übung immer wieder deutlich.

„Nur durch solche Übungen, können wir im Ernstfall eng und professionell zusammenarbeiten“, resümierte der Dozent Marc-Oliver Krieger am Mittag. „Sie sind wichtiger Bestandteil von Krisenstabsarbeit und damit unverzichtbar für unsere Arbeit.“


08.01.2020

Bundesfreiwilligendienst am IdF NRW

 

Das IdF NRW sucht aktuell zum 01. März 2020 wieder eine Freiwillige oder einen Freiwilligen für den Bundesfreiwilligendienst am IdF NRW. Der Einsatz ist im Dezernat B1 - "Gruppenführer und Spezialausbildung" vorgesehen. Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst am IdF NRW finden Ihr auf unser Internetseite.

 

Bundesfreiwilligendienst am IdF NRW


06.01.2020

Fachsymposium "Atemschutzunfall"

 

Atemschutzunfall mit zwei Schwerverletzten …
und dann?

Am 28.12.2017 kam es im Rahmen eines Feuerwehreinsatzes bei einem Kellerbrand zu einem Atemschutzunfall bei der Feuerwehr Neuss, bei dem zwei Kollegen lebensbedrohlich verletzt wurden. Dieser Unfall wurde durch eine Unfallkommission aufgearbeitet und der Abschlussbericht ist nun verfügbar.

Im Rahmen des Fachsymposiums sollen die Ergebnisse des Abschlussberichtes den Feuerwehren in NRW zugänglich gemacht werden. Das Unfallgeschehen wird zunächst aus der Sicht der beteiligten Einheitsführer geschildert. In einem weiteren Vortragsblock wird dargestellt wie Verantwortliche ein Unfallgeschehen gezielt aufarbeiten und analysieren können, um entsprechende Maßnahmen daraus abzuleiten. Diese Vorgehensweise wird dann von einem Mitglied der Unfallkommission am Beispiel des Neusser Unfallgeschehens exemplarisch präsentiert. Wie ein solch einschneidendes Ereignis sich auf eine Feuerwehr auswirkt und wie die Ergebnisse des Unfallberichtes die zukünftige Arbeit beeinflussen, wird abschließend wird aus der Sicht der Leitung der Feuerwehr Neuss dargestellt.

Moderation
Matthias Kalthöner
IdF NRW

Das Symposium richtet sich an Leiter von Feuerwehren, sowie Zug- und Gruppenführer, die Verantwortung im Atemschutzeinsatz tragen.

Die Veranstaltung ist ab dem 09.01.2020 ab 11:00 Uhr über die Online-Anmeldung des IdF NRW buchbar.

 

Fachsymposien am IdF NRW

[ Nach oben ]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten diese auszustellen in unser Datenschutzerklärung. Akzeptieren